Leed för Kenneth

von Peter Holtei

WR berichtet über unser neues Leed för Kenneth

Striekspöen erinnern an Kenneth Spencer.
Foto: Macheroux

Selten hat ein neues Stück soviel Aufsehen erregt. Unser "Leed för Kenneth" scheint gut anzukommen, denn nach der "öffentlichen Premiere" dieses Titels  im Cafe Clauß am 16.02.14, reissen die Anfragen danach nicht ab. Und dann hat sich auch die Wuppertaler Rundschau dafür interessiert.

 

Den kompletten Artikel könnt ihr hier lesen: Wuppertaler Rundschau über "Leed för Kennth"

 

Wir freuen uns über das große Interesse und denken ernsthaft darüber nach, dieses Stück aufzunehmen und als Download anzubieten.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gunnar Kohleick |

Moin Jonges. Hät dat Leed dann ook wear Plattelemente or es et op Hochdütsch getextet?
Ek sieh gespannt wie en Flitzebogen.
Önken Günter van Ongerbarmen

Kommentar von Silvia Meier |

Schade, ich hätte den Artikel ja gerne gelesen, aber der Link führt nur noch ins Leere und man wird umgeleitet, wahrscheinlich haben die von der Wuppertaler Rundschau den Artikel entweder verschoben oder gelöscht.

Ich wünsche Euch trotzdem alles Liebe.

Silvia

Kommentar von Frank Zander |

Hallo Ihr Lieben,
ich bin auf der Suche nach Eurem Song "Weitchen von der Wupper" (oder so ähnlich ;-) ), kann den Song aber auf Euren CD´s und auch hier zum Download nicht finden. Wie bekomme ich ihn ?
Beste Grüße von Frank